Cooling Towers for a Mall in Italy_Case Study

Kühltechnologien für Einkaufszentren

Klimaanlagen in Einkaufszentren müssen geräuscharm sein, das Gleiche gilt für die zugehörigen Kältemaschinen. Ingenieure und Anlagenbauer sind deshalb damit beschäftigt, Kühllösungen, meist verdunstend, mit schallabsorbierenden Technologien zu installieren. Ein weiterer Pluspunkt ist die Notwendigkeit, die Maschinen in beengten Räumen zu montieren.

Installationskontext

Installationskontext Kino, Gebäude für öffentliche Unterhaltung, Theater

Anfragen

Anfragen vielseitige Konfigurationen, lange Dauer, einfache Wartung, geringen Geräuschpegel

Kühltechnologien

Kühltechnologien integrierte Verwaltungssysteme, still Kühltürme mit offenem Kreislauf, Kühltürme mit Radialventilator, Kühltürme in "Silent" Version

Kühltechnologien für Einkaufszentren: ein Praxisbeispiel

In einigen Projekten hat MITA Cooling Technologies Kühltechnologien für Einkaufszentren installiert, deren Klimatisierungssystem auf einem temperaturgeregelten Wasserkreislauf (thermostatisch geregeltes Wasser) basierte.

Dieses System basiert auf der WLHP (Water Loop Heat Pumps) –Technologie , d. h. einem „Wasserkreislauf- und Wärmepumpensystem“: Das gemeinsame zentrale System erzeugt durch eine zentrale Heizungsanlage im Winter und Verdunstungskühler für den Rest des Jahres Wasser mit einer kontrollierten Temperatur nahe der Umgebungstemperatur, das über ein Netz oder eine „Schleife“ von „thermostatisiertem“ Wasser, an das die Wärmepumpen-Klimageräte angeschlossen sind, an die einzelnen Gewerbeeinheiten zur Klimatisierung der Räume verteilt wird.

In der Praxis tauscht die Maschine zur Kälte- oder Wärmeerzeugung Wärme mit dem Wasser im Ring aus, das sich daher im Sommer tendenziell erwärmt und im Winter abkühlt. Das Klimagerät erhält von der Vorlaufstrecke das thermostatisierte Wasser zur Kondensation im Sommer und zur Verdunstung im Winter, während es über die Rücklaufstrecke das verbrauchte Wasser in das allgemeine Verteilsystem zurückführt.

Es gibt mehrere Alternativen, um die überschüssige Wärme im Wasserkreislauf während des überwiegenden Kühlbetriebs der Geräte (wenn die Temperatur dazu neigt, über den eingestellten Grenzwert zu steigen) nach außen abzuführen. Da die Grundvoraussetzung für den guten Betrieb einer WLHP-Anlage die Sauberkeit der Rohrleitungen ist, ohne Eindringen von Schmutz, Staub und anderem von außen, ist es notwendig, keine zur Atmosphäre offenen Kühlsysteme zu verwenden: in diesen Zusammenhängen sind daher oft Kühltürme mit geschlossenem Kreislauf oder andere indirekte Austauschkühler angezeigt.

Cooling Towers for Bologna Hospital

Kühltürme für das Krankenhaus Bologna

Klimaanlage (Krankenhausstruktur) – Leistung 26 MW – PME-Modell.

Mehr erfahren

Instrumente zur Unterstützung der Auswahl

Icon check list

Ihre Berater für Kühltechnik

Erstes Ziel: Stellen Sie dem Kunden die richtigen Fragen und beziehen Sie ihn in den Prozess der Auswahl des besten Kühlers ein. Wir tun dies seit 1960. Heute wird diese Tätigkeit auch durch fortschrittliche Software zur Leistungsanalyse, ROI-Berechnung und Energieoptimierung unterstützt.
Icon check list

Vorläufige Anlagenbewertung

Der Besuch der Anlage ist ein grundlegender Moment, um gemeinsam mit Ihren Technikern und den beteiligten Ingenieurbüros die richtigen Informationen über Ihre Bedürfnisse zu finden. Eine Machbarkeitsstudie wird dann auch dank des Einsatzes fortschrittlicher Software durchgeführt. Dabei stehen die Informationen des Kunden immer im Mittelpunkt.
Icon check list

Maßgeschneidertes Design für jede Anwendung

Ein komplettes Programm an Kühlern und Kältemaschinen, Dutzende von Varianten für jeden Typ, Lösungen für jede Anwendung und wichtige Anpassungen: Das Design von MITA ist wirklich maßgeschneidert.