Adiabatischer Kondensator PAD-VR

PAD-XL R Adiabatischer Verflüssiger

für die Verflüssigung von Kältemitteln (Ammoniak NH3)

Ideal, um Wasser und Energie zu sparen und gleichzeitig einen hohen Wirkungsgrad zu erzielen. Alle Vorgänge werden über eine SPS mit der Möglichkeit der Fernverwaltung „Industrie 4.0“ gesteuert. Für Kältetechnik und HLK.

Minimale Ressourcennutzung

Minimale Ressourcennutzung Kurze Nasszyklen nur in bestimmten Jahrszeiten, einstellbare Drehzahl der Ventilatoren

Automatisierter Betrieb

Automatisierter Betrieb Wechselrichter und Sonden zur Regulierung von Ventilatoren und Nasszyklen.

Kompaktes und integrierbares Design

Kompaktes und integrierbares Design Einfach und leicht in bestehende Anlagen zu integrieren.

Optimale Effizienz und Ressourcennutzung

Optimale Effizienz und Ressourcennutzung MITA-Lösungen werden ausgewählt, um sich dank fortschrittlicher Software an die jeweilige Anlage anzupassen.

Schnelle Pay-back

Schnelle Pay-back Vorauswahl zusammen mit dem Kunden, je nach Projektbedarf.

Industrie 4.0

Industrie 4.0 Möglichkeit der Kontrolle, Überwachung und Datensammlung im Unternehmensmanagementsystem.

Funktionsweise

Der adiabatische Verflüssiger PAD-XL R folgt dem gleichen Prinzip wie der adiabatische Trockenkühler PAD-XL W für Flüssigkeiten: trockener Betrieb in der kalten Jahreszeit, adiabatischer Betrieb bei warmem Wetter („adiabatische Vorkühlung“).

Der Maschinentyp PAD-XL R wird manchmal als „Trockenkondensator mit adiabatischen Vorkühlern“ oder seltener als „luftgekühlter Kondensator mit adiabatischen Vorkühlern“ bezeichnet.

Patent MITA 2 206 980 B1.

Information anfragen
MITA Adiabatische Systeme auf Skeinforce

BIM-Dateien

Laden Sie PAD von der Skeinforce-Website herunter

PAD-VR Adiabatischer Verflüssiger auf BIM-Objekten

BIM-Dateien

Laden Sie PAD von der BIM-Ojects-Website herunter

VDI-Hygienezertifikat für PAD-V Adiabatische Kühler und Verflüssiger

VDI-Hygiene-Zertifizierung

Laden Sie das von Neridion ausgestellte Dokument herunter

Technische Eigenschaften

  • Modelle schon komplett montiert und mit einer Schalttafel ausgestattet (SPS, die eine permanente Optimierung ermöglicht).
  • Befeuchterpackung mit hoher Befeuchtungsleistung in beflocktem PVC (sehr kurze Befeuchtungszyklen). Die Art des Materials und die spezifische Verwendung sind durch ein MITA-Patent geschützt.
  • Im Innern geschützter adiabatischer Kreislauf, so konzipiert, dass er Wasser ohne Behandlung wiedergewinnen kann.
  • Doppel-V-Batterien.
  • EC-Ventilatoren für niedrigen Energiebedarf und geringe Geräuschentwicklung.
  • Des Weiteren stützende Konstruktion aus verzinktem Blech. Pressgefaltet und anschließend mit einer Behandlung mit Epoxydlack geschützt.
  • Jede Maschine kann mit Zugängen zur Inspektion und Wartung von Innenteilen ausgestattet werden.
  • Keine Legionellen- und Aerosolgefahr.
  • Leistung von 75 bis 1.100 kW.
Information anfragen

    Kategorie:
    Geltungsbereich:


    Nachhaltigkeit des adiabatischen Trockenkühlers

    Ökologische und wirtschaftliche Nachhaltigkeit des adiabatischen Verflüssigers PAD-XL R

    • Minimaler Wassereinsatz (nur bei adiabatischem Betrieb), nützlich zur Erleichterung des Wärmeaustauschs (d.h. zur Kühlung des Prozessmediums).
    • Optimierte Energieausnutzung (höherer Wirkungsgrad aufgrund der adiabatischen Versorgung).
    • Geringerer Bauraum im Vergleich zu einer 100%igen Luftlösung.
    • Regeneration von Produktkategorien, die MITA regenerieren kann.
    • Angabe des „Kohlenstoff-Fußabdrucks“ durch das MITA-Team.
    Erfahren Sie mehr über die Nachhaltigkeit der MITA-Kühllösungen
    Ein adiabatischer Kondensator (rechte Seite) für eine Molkerei in Italien

    Verdunstungs- und adiabatischer Kondensator für eine Molkerei in der Region Langhe

    Langhe, ein historisches Gebiet im Piemont, bekannt für seine Weine und die gehobene Küche. MITA Cooling Technologies beteiligte sich an der Modernisierung des Kühlsystems einer Molkerei mit zwei heterogenen Lösungen: dem MCE-Verdunstungsverflüssiger und einem adiabatischen Verflüssiger.

    Mehr erfahren

    Instrumente zur Unterstützung der Auswahl

    Icon check list

    Ihre Berater für Kühltechnik

    Erstes Ziel: Stellen Sie dem Kunden die richtigen Fragen und beziehen Sie ihn in den Prozess der Auswahl des besten Kühlers ein. Wir tun dies seit 1960. Heute wird diese Tätigkeit auch durch fortschrittliche Software zur Leistungsanalyse, ROI-Berechnung und Energieoptimierung unterstützt.
    Icon check list

    Vorläufige Anlagenbewertung

    Der Besuch der Anlage ist ein grundlegender Moment, um gemeinsam mit Ihren Technikern und den beteiligten Ingenieurbüros die richtigen Informationen über Ihre Bedürfnisse zu finden. Eine Machbarkeitsstudie wird dann auch dank des Einsatzes fortschrittlicher Software durchgeführt. Dabei stehen die Informationen des Kunden immer im Mittelpunkt.
    Icon check list

    Maßgeschneidertes Design für jede Anwendung

    Ein komplettes Programm an Kühlern und Kältemaschinen, Dutzende von Varianten für jeden Typ, Lösungen für jede Anwendung und wichtige Anpassungen: Das Design von MITA ist wirklich maßgeschneidert.