PAD-XL W Adiabatische Kühler

zur Kühlung von Prozesswasser

Ideal, um Wasser zu sparen und gleichzeitig einen hohen Wirkungsgrad zu erzielen. Alle Vorgänge werden über eine SPS mit der Möglichkeit der Fernverwaltung „Industrie 4.0“ gesteuert. Die Haupteinsatzgebiete liegen im Industrie- und HLK-Bereich.

Minimaler Ressourceneinsatz

Minimaler Ressourceneinsatz Kurze Nasszyklen nur in bestimmten Jahrszeiten, einstellbare Drehzahl der Ventilatoren

Automatisierter Betrieb

Automatisierter Betrieb Wechselrichter und Sonden zur Regulierung von Ventilatoren und Nasszyklen.

Kompaktes und integrierbares Design

Kompaktes und integrierbares Design Einfach und leicht in bestehende Anlagen zu integrieren.

Optimale Effizienz und Ressourcennutzung

Optimale Effizienz und Ressourcennutzung MITA-Lösungen werden ausgewählt, um sich dank fortschrittlicher Software an die jeweilige Anlage anzupassen.

Schnelle Pay-back

Schnelle Pay-back Vorauswahl zusammen mit dem Kunden, je nach Projektbedarf.

Industrie 4.0

Industrie 4.0 Möglichkeit der Kontrolle, Überwachung und Datensammlung im Unternehmens-Managementsystem.

Funktionsweise

Der adiabatische Kühler, der auch als adiabatischer Trockenkühler, umgangssprachlich auch als Adiabatischer Kühlturm bezeichnet wird, ist sowohl für den Betrieb mit Luft als auch mit Wasser ausgelegt, wobei der Schwerpunkt auf dem Wirkungsgrad liegt.

Die Außenluft, die im Trockenbetrieb zur Kühlung der Flüssigkeit verwendet wird, wird im adiabatischen Betrieb nur in Warmzeiten mit Benetzungszyklen von ca. 15 Sekunden vorgekühlt („adiabatische Vorkühlung“).

Patent MITA 2 206 980 B1.

Information anfragen
MITA Adiabatische Systeme auf Skeinforce

BIM-Dateien

PAD bei Skeinforce herunterladen

PAD-V Adiabatischer Trockenkühler auf BIM-Objekten

BIM-Dateien

PAD auf BIM-Objekte herunterladen

VDI-Hygienezertifikat für PAD-V Adiabatische Kühler und Verflüssiger

VDI-Hygiene-Zertifizierung

Laden Sie das von Neridion ausgestellte Dokument herunter

Technische Eigenschaften

  • Modelle schon komplett montiert und mit einer Schalttafel ausgestattet (SPS, die eine permanente Optimierung ermöglicht).
  • Befeuchterpackung mit hoher Befeuchtungsleistung in beflocktem PVC (sehr kurze Befeuchtungszyklen). Die Art des Materials und die spezifische Verwendung sind durch ein MITA-Patent geschützt.
  • Im Innern geschützter adiabatischer Kreislauf, so konzipiert, dass er Wasser ohne Behandlung wiedergewinnen kann.
  • Doppel-V-Batterien.
  • EC-Ventilatoren für geringen Energiebedarf und niedrige Geräuschentwicklung.
  • Pressgefaltet und anschließend mit einer Behandlung mit Epoxydlack geschützt.
  • Jede Maschine kann mit Zugängen zur Inspektion und Wartung von Innenteilen ausgestattet werden.
  • Keine Legionellen- und Aerosolgefahr.
  • Thermische Leistung von 75 bis 1.500 kW.
Fordern Sie ein Angebot an

    Kategorie:
    Geltungsbereich:


    Einige MITA Projekte

    Instrumente zur Unterstützung der Auswahl

    Icon check list

    Ihre Berater für Kühltechnik

    Erstes Ziel: Stellen Sie dem Kunden die richtigen Fragen und beziehen Sie ihn in den Prozess der Auswahl des besten Kühlers ein. Wir tun dies seit 1960. Heute wird diese Tätigkeit auch durch fortschrittliche Software zur Leistungsanalyse, ROI-Berechnung und Energieoptimierung unterstützt.
    Icon check list

    Vorläufige Anlagenbewertung

    Der Besuch der Anlage ist ein grundlegender Moment, um gemeinsam mit Ihren Technikern und den beteiligten Ingenieurbüros die richtigen Informationen über Ihre Bedürfnisse zu finden. Eine Machbarkeitsstudie wird dann auch dank des Einsatzes fortschrittlicher Software durchgeführt. Dabei stehen die Informationen des Kunden immer im Mittelpunkt.
    Icon check list

    Maßgeschneidertes Design für jede Anwendung

    Ein komplettes Programm an Kühlern und Kältemaschinen, Dutzende von Varianten für jeden Typ, Lösungen für jede Anwendung und wichtige Anpassungen: Das Design von MITA ist wirklich maßgeschneidert.